Gigaset-elements-safety-starter-kit-Test
  • Hersteller
    Gigaset Elements
  • Bezeichnung
    Safety Starter Kit
  • Preis auf Amazon.de
  • Kundenbewertung
  • Besonderheiten
    inkl. Bewegungssensor
Siemens Gigasaet Safety Starter Kit - Preisinformationen auf Amazon.de ansehenSiemens Gigaset Safety Starter Kit - Kundenbewertungen auf Amazon.de

Alarmanlagen sind für viele Nutzer heute so etwas wie eine Versicherung, dass in Ihrer Abwesenheit die eigenen Vier Wände und das, was einem sonst am liebsten ist, geschützt und sicher ist. Dabei ist es oftmals schwer den Durchblick zu bewahren, welche Alarmanlage wirklich gut ist und welche mehr Geld kostet als sie wert ist. Um hier einen kleinen Einblick zu verschaffen, haben wir uns einmal mit einem Querschnitt einiger Alarmanlagen aus den unterschiedlichsten Preissegmenten beschäftigt. Vorliegend haben wir das Gigaset elements safety Starter Kit einmal etwas näher unter die Lupe genommen. Das Modell von Gigaset, einer Marke, die den meisten Nutzern durch ihren guten Namen im Bereich der Telefontechnik ein Begriff ist, liegt im mittleren Preissegment und ist ausdrücklich als Einstiegs- und Anfängeranlage deklariert.

Ein Starter Kit, das seinen Namen verdient hat

Gigaset-elements-safety-starter-kit-TestberichtDas Gigaset elements safety Starter Kit ist genau das, was es verspricht: eine Grundausstattung und mehr nicht. Allerdings auch nicht weniger und diese Gewissheit allein macht bereits eine Menge aus.

Im Lieferumfang ist neben der Basisstation, die mit einem LAN-Kabel online geht, ein Tür- und ein Bewegungssensor enthalten. Dazu kommt noch eine Kurzanleitung ein Netzteil, ein paar Wandbefestigungselementen und die notwendigen Batterien.

Das ist nicht gerade üppig, was die Sicherheitsmöglichkeiten angeht, dafür ist das System von Gigaset um einiges mehr erweiterbar, als man es von „normalen“ Alarmanlagen kennt.

Verschiedene Sensoren mit unterschiedlichen Möglichkeiten

In der Grundausstattung sind ein Tür- und ein Bewegungssensor enthalten. Der Türsensor registriert, ob eine Tür mit dem Schlüssel oder gewaltsam geöffnet wird. Der Bewegungssensor erkennt auch kleinste Bewegungen im Raum. Darüber hinaus gibt es die Basisstation, die die eingehenden Daten verarbeitet und entsprechend an den Nutzer weiterleitet. Das Sicherheitssystem kann um weitere Tür- und Bewegungssensoren erweitert werden. Darüber hinaus gibt es noch Fenstersensoren, die registrieren und aufzeichnen, wann und wie ein Fenster geöffnet wird. Diese werden nur auf dem Fenster aufgeklebt. Kein Bohren, kein Schrauben, die Fensterrahmen werden in keinster Weise beschädigt. Außerdem kann man eine Sirene zukaufen, die Alarm schlägt, sobald ein entsprechender Impuls von der Basis ausgeht. Die Sirene wird direkt in eine Steckdose eingesteckt und ist überall im Haus problemlos nutzbar.

Ein besonderes Extra als Spielerei mit Zukunftspotenzial

Ein besonderes Extra ist die Möglichkeit, die Alarmanlage aus der Ferne per App zu steuern und zu kontrollieren. Der Hersteller betont an dieser Stelle, dass mit den vorliegenden Möglichkeiten noch lange nicht Schluss sein soll. Hier will Gigaset noch Möglichkeiten schaffen, über die Alarmanlage Stromsparmaßnahmen zu schalten. So könnten die Bewegungssensoren gleichzeitig als Bewegungsmelder für das Raumlicht dienen. Wann diese Entwicklung abgeschlossen ist, bleibt jedoch abzuwarten.

Testfazit

Ein interessantes Gerät für Einsteiger mit vielen Erweiterungsmöglichkeiten und interessanten Ansätzen. Die Gigaset Alarmanlage ist ein modernes Sicherheitssystem zum fairen Preis. Empfehlenswert!

Gigaset Elements Safety Highlights
  • gutes Sicherheitskonzept
  • per App steuerbar
  • inkl. Bewegungssensoren
  • Türsensor
.